Freie unabhängige Kita-Träger im Jugendhilfeausschuss

Waltraud Weegmann

VFUKS-Vorsitzende Waltraud Weegmann: „Meilenstein für sozialunternehmerische Kita-Träger“

VFUKS-Pressemitteilung vom 19.09.2019. Waltraud Weegmann, Geschäftsführerin des Konzept-e Netzwerks, (Foto) wurde vom Gemeinderat zum stimmberechtigten Mitglied im Jugendhilfeausschuss gewählt. Sie vertritt ab jetzt die in Stuttgart wirkenden anerkannten Träger der freien Jugendhilfe, die keinem der Verbände der Wohlfahrtspflege angehören. Die Expertin für frühkindliche Bildung und Betreuung ist die Vorsitzende des Verbands freier unabhängiger Kindertagesstätten Stuttgart (VFUKS).

„Ich bedanke mich bei den Mitgliedern des Gemeinderats für die Wahl und das entgegengebrachte Vertrauen. Das ist einerseits ein Meilenstein für freie unabhängige Kita-Träger, die schon seit langem einen gleichberechtigten Zugang zu wichtigen öffentlichen Gremien fordern und über den VFUKS nun erstmals eine solche Vertretung haben. Und andererseits zeigt die Stadt Stuttgart, dass sie daran interessiert ist, neue und innovative Perspektiven im Bereich der frühkindlichen Bildung und in der Kinder- und Jugendhilfe in ihre Beratungen aufzunehmen. Ich hoffe, dieses Beispiel wird auf viele Kommunen ausstrahlen“, so Weegmann.

Vorausgegangen war eine Reform des Jugendhilfeausschusses, für die sich unter anderem der VFUKS stark gemacht hatte. Das Vorschlagsrecht von drei stimmberechtigten Mitgliedern für alle Bereiche der Kinder- und Jugendhilfe außerhalb der Jugendverbände und der offenen Jugendarbeit war aus Sicht des Verbandes zu eng gefasst. „Der VFUKS setzt sich für einen Ausbau der Kita- und Trägerqualität, innovative Konzepte bei der Behebung des Fachkräftemangels, Bürokratieabbau und Gleichbehandlung ein. Mit der Wahl in den Stuttgarter Jugendhilfeausschuss sind wir bei der Gleichbehandlung unserer Trägergruppe einen großen Schritt vorangekommen“, sagt Weegmann.