Linktipp: bildungsklick TV

Screenshot Interview Nentwig-Gesemann auf Bildungsklick TV

10. Oktober 2017 / Comments (0)

Allgemein News

Das Bildungsportal www.bildungsklick.de bietet unter der Rubrik bildungsklick TV zahlreiche spannende Stellungnahmen von Fachleuten zu aktuellen Bildungsthemen. Ein zentraler Aspekt im Bereich „Frühe Bildung“ ist die Qualität der Einrichtungen.

Professor Wolfgang Tietze von der Freien Universität Berlin stellt zum Beispiel in seinem Video-Statement fest, dass sich die Kita- und Krippen-Qualität in den letzten 15 Jahren quasi nicht verändert habe. Dies zeige ein Vergleich von entsprechenden Studien. Das sei insofern verwunderlich, als sich inhaltlich in dieser Zeit viel bewegte. Die Qualität ließe sich jedoch durch einen besseren Fachkraft-Kind-Schlüssel positiv beeinflussen. Ein ebenso großes Gewicht haben die Qualitätsentwicklungsprozesse in den Kitas. Die Teams sollten sich gemeinsam mit den Fachstandards auseinandersetzen, sie für ihre Einrichtung konzeptionell fassen und für ihr pädagogisches Handeln fruchtbar machen.

„Die Qualifikation muss passen“

Professorin Dr. Iris Nentwig-Gesemann von der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin beleuchtet die Situation bei der Betreuung unter Dreijähriger. Sie kritisiert, dass Erzieherinnen und Erzieher in ihrer Ausbildung nicht oder nur unzureichend auf die Arbeit mit Kindern diesen Alters vorbereitet werden. Krippenbetreuung könne Kindern gut tun, jedoch nur, wenn die Qualität stimme. Sei dies nicht gegeben, bewege sich die Situation in der Krippe oft am Rande zur Kindeswohlgefährdung. Neben einer angemessenen Fachkraft-Kind-Relation – in der Krippe sei das ein Verhältnis von eins zu drei oder eins zu vier – spiele eine gute Ausbildung der Fachkräfte eine entscheidende Rolle für die pädagogische Qualität in den Einrichtungen.

Beide Fachleute sprechen sich trotz ihrer Forderung nach einer Ausrichtung an allgemeinen pädagogischen Standards für eine vielfältige Kita-Landschaft aus, in der die Einrichtungen ihr individuelles Profil herausarbeiten. „Diversität tut der Qualität gut“, sagt Nentwig-Gesemann.

Themenvielfalt bei bildungsklick TV

Neben dem Thema „Qualität“ gibt es viele andere Aspekte aus der Frühen Bildung, denen sich die Fachleute in ihren bildungsklick-Statements widmen. Es geht z.B. um eine Erziehungspartnerschaft mit den Eltern, veränderte Lebenswelten der Kinder, mathematische Bildung, die Montessori-Pädagogik oder Spielplätze als Bildungsorte.

Links:

Foto: bildungsklick.de