Die „Woche der freien Träger“

…ist eine Veranstaltung des VFUKS – Verband freier unabhängiger Kindertagesstätten Stuttgart. Sie findet jährlich an unterschiedlichen Orten in Stuttgart statt. Das von den VFUKS-Mitgliedern gestaltete Programm der Aktionswoche steht immer unter einem aktuellen Motto.

Warum wir die Woche der freien Träger durchführen?

1. Wir möchten Transparenz herstellen und unsere Kitas für interessierte Bürgerinnen und Bürgern öffnen: Denn die Einrichtungen freier Träger, die nicht den Kirchen oder großen Wohlfahrtverbänden angehören, werden in der Öffentlichkeit bislang kaum wahrgenommen – obwohl sie sehr viele Betreuungsplätze bereitstellen.

2. Wir möchten zeigen, dass wir das sind, was wir sein sollen: innovativ. Gerne entwickeln wir neue Konzepte und setzen  gute Ideen um. Während der Woche der freien Träger möchten wir für solche Ideen und Konzepte werben.

3. Wir treten während der Woche der freien Träger dafür ein, Rahmenbedingungen für Kinder, Eltern und Träger noch besser und bedarfsgerechter zu gestalten. Darum gehören immer auch Veranstaltungen für und mit Politikerinnen und Politikern sowie Fachleuten aus der öffentlichen Verwaltung zum Programm.

Wer ist angesprochen?

Mit der Woche der freien Träger möchten wir viele Menschen erreichen: die interessierte Öffentlichkeit, Politikerinnen und Politiker, Väter und Mütter, Fachleute aus der Frühpädagogik sowie Verantwortliche aus Trägerorganisationen.

Die Woche der freien Träger 2018

2018 findet die Woche der freien Träger vom 4. bis 11. Juni statt. Das Motto lautet: “Kita-Qualität hat viele Gesichter”. Hier erfahren Sie mehr.

 


Impressionen der Woche der freien Träger 2017

  • Abschlussveranstaltung der "Woche der freien Träger" am 15. Mai 2017: Bettina Stähler, stellvertretende VFUKS-Vorsitzende, begrüßt die Gäste. Rechts im Bild: Waltraud Weegmann, VFUKS-Vorsitzende. Foto: VFUKS/Perper